14.11.2016

Vogelfutter­haus-Aktion zu Gunsten des Natur­schutz­bundes Neuss war ein voller Erfolg

Der Neusser Handwerk e.V. hat Anfang November auf der Meerbuscher Baumesse eine ganz besondere Aktion angeboten, die bei den Besuchern großen Anklang fand. Es wurden individuelle und kreative Vogelfutterhäuser und Futtersäulen zu Gunsten des Neusser Naturschutzbundes (NaBu) gebaut. Insgesamt sind 680 Euro zusammen gekommen, die nun an Hans-Jörg Wagner vom NaBu Gruppe Neuss übergeben werden konnten.

Im Bild (von links): Michael Lingoth (Vorsitzender vom Neusser Handwerk e.V.) und Hans-Jörg Wagner (NaBu Gruppe Neuss)

Herr Wagner bezeichnete die Aktion als tolle Idee und vollen Erfolg. Insbesondere, da viele nicht wissen, dass man heute ganzjährig zufüttern sollte, weil viele Vögel nicht mehr die nötige Menge an Insekten finden. Spritzen von Insektiziden, das Ausbringen von Gülle und Monokulturen in der Landwirtschaft sorgen dafür, dass weniger Insekten als Futter für die heimischen Gartenvögel zur Verfügung stehen. Darum sollte man nicht nur in der kalten Jahreszeit Futter anbieten, sondern das ganze Jahr über. Dank des Neusser Handwerk e.V. werden nun wieder einige Vogelfutterstellen mehr in Neuss aufgestellt.

Ob ein Runddach aus Zink, professionell vom Dachdecker gefertigt oder ein Dach mit Mosaiken vom Fliesenleger gestaltet, ob eine Futtersäule handgefertigt vom Stahlbauer oder andere kreative Varianten – die individuellen Vogelfutterstellen waren der Hingucker. Alle Materialien sowie die eingesetzte Arbeit stiftet der Neusser Handwerk e.V. in Gänze, so dass die Erlöse aus der Aktion zu 100% an den NaBu gehen konnten. Teilweise haben die Besucher noch eine kleine Spende ergänzt.

Die Aktion auf der Baumesse ist damit auch der Startschuss für das Projekt „Pension Piepmatz“, das der Verein zusammen mit dem Stadtkurier Neuss, beginnend Ende November, unter allen Kindergärten im Rhein-Kreis Neuss ausschreiben wird. Hier werden die Kindergartengruppen aufgefordert, möglichst kreative Vogeldomizile (Nistkästen oder Futterhäuschen) zu bauen, die dann anschließend am Wettbewerb um eine Vogelfutter-Oase teilnehmen. Mehr hierüber ist demnächst im Stadtkurier Neuss zu lesen.